Russland setzt den ukrainischen Präsidenten Selenskyj auf die Fahndungsliste

Geschrieben von Peter Zeifert

3 Wochen vor

|

05/05/2024
Foto: President's Office
Foto: President's Office
In einer kühnen rechtlichen Aktion hat Russland den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj auf seine Fahndungsliste gesetzt und damit die Spannungen weiter verschärft.

Das russische Innenministerium hat offiziell verkündet, dass der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj nun auf der Fahndungsliste steht.

Diese Entwicklung wurde auf der Website des Ministeriums bekanntgegeben, wo ein Vorkriegsfoto von Selenskyj zusammen mit der Ankündigung veröffentlicht wurde.

Ohne große Ankündigung oder detaillierte Erklärungen führt die Website des Ministeriums nun Selenskyjs Namen und Foto in ihrem Abschnitt „Gesucht“.

Das ist das Bild und die Informationen, die Russland über den ukrainischen Präsidenten hinzugefügt hat.

Foto: Russland

In der Mitteilung wird angegeben, dass er gemäß einem nicht näher spezifizierten Artikel des russischen Strafgesetzbuchs gesucht wird, wodurch die genauen Gründe für diese Listung im Dunkeln bleiben.

Die knappe Erklärung auf der russischen Website ging nicht weiter auf die Anklagen oder die spezifischen Vorwürfe ein, die zu diesem dramatischen Schritt führten.

Es wurden lediglich Selenskyjs persönliche Daten angezeigt, ähnlich einer üblichen Fahndungsmitteilung der Polizei.