Schockierender Angriff auf Kiewer Kinderklinik

Olivia Rosenberg

1 Woche vor

|

10/07/2024
Welt
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
UN-Sicherheitsrat reagiert empört.

In einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats wurde der russische Angriff auf eine Kinderklinik in Kiew scharf verurteilt. 

Trotz der üblichen Zurückhaltung zeigte sich sogar China tief besorgt über die jüngsten Entwicklungen. Der Angriff, der viele Opfer forderte, führte zu einer ungewöhnlichen Reaktion Pekings, die laut einem Bericht von n-tv den Kreml beunruhigen dürfte.

US-Präsident Wolodymyr Selenskyj appellierte an die internationale Gemeinschaft, die Ukraine angesichts des russischen Terrors stärker zu unterstützen. 

„Wir arbeiten weiter am Schutz unserer Städte und Gemeinschaften“, schrieb er auf dem sozialen Netzwerk X. Die Quelle dieser Information ist n-tv.

Die westlichen Vertreter im UN-Sicherheitsrat kritisierten Russland scharf. Die US-Botschafterin Linda Thomas-Greenfield betonte, dass Russland als ständiges Mitglied und aktueller Vorsitzender des Sicherheitsrats ein Kinderkrankenhaus angegriffen habe. 

Auch Frankreich und Großbritannien verurteilten den Angriff als Kriegsverbrechen. 

Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja behauptete jedoch, das Ziel des Angriffs sei eine Fabrik in der Nähe der Klinik gewesen und eine ukrainische Flugabwehrrakete habe das Krankenhaus getroffen. 

Diese Darstellung wurde vom UN-Menschenrechtsbüro widerlegt, das berichtete, dass das Gebäude direkt von einer russischen Rakete getroffen wurde.

Die Vereinten Nationen erinnerten daran, dass Krankenhäuser nach humanitärem Völkerrecht besonderen Schutz genießen und vorsätzliche Angriffe auf diese Einrichtungen Kriegsverbrechen darstellen. 

Die Zahl der Opfer in Kiew stieg auf 31 Tote und 117 Verletzte, während landesweit mindestens 42 Menschen getötet und 190 verletzt wurden.