Schwerer Flixbus-Unfall in Kärnten: 19-Jährige Tote und Deutsche Schwerverletzt

20/09/2023 08:06

Peter Zeifert

Welt
Foto: Wikipedia Commons
Foto: Wikipedia Commons
19-Jährige Tote und Deutsche Schwerverletzt.

Meistgelesen heute

Ein tragischer Flixbus-Unfall hat in Kärnten, Österreich, eine 19-jährige Österreicherin das Leben gekostet und eine 25-jährige Deutsche schwer verletzt.

Der Bus war von Berlin aus auf dem Weg nach Italien, als er in den frühen Morgenstunden bei Micheldorf umkippte. Laut Polizeiangaben befanden sich zwei Fahrer und 40 Passagiere aus verschiedenen Ländern an Bord. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar, aber Alkoholtests der Fahrer waren negativ.

Es wird vermutet, dass der Unfall durch den Sekundenschlaf eines der Fahrer verursacht worden sein könnte.

Der Bus, ein Doppeldecker von Flixbus, kam auf einer Schnellstraße von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Leitschiene und kippte um. Fotos von der Unfallstelle bestätigen, dass es sich um ein Fahrzeug des Unternehmens Flixbus handelt.

Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Friesach und Klagenfurt gebracht, und ein Kriseninterventionsteam betreut die Leichtverletzten und Betroffenen.

Erste Untersuchungen ergaben, dass sich zwei Fahrer sowie 40 Passagiere aus Österreich, Slowenien, Italien, Deutschland und der Ukraine im Bus befanden.

Ein nachfolgender Fahrer alarmierte die Einsatzkräfte, die bei ihrer Ankunft noch Verletzte im Bus vorfanden. Diese wurden teilweise mit hydraulischen Geräten, teilweise mit Leitern aus dem Fahrzeug geborgen.