Selenskyj teilte dem US-Kongress mit, dass die Ukraine bis April ohne US-Hilfe den russischen Angriffen standhalten könnte

Geschrieben von Peter Zeifert

1 Minute vor

|

28/04/2024
Foto: Wiki Commons
Foto: Wiki Commons
Selenskyj teilte dem US-Kongress mit, dass die Ukraine bis April ohne US-Hilfe den russischen Angriffen standhalten könnte.

Inmitten der eskalierenden Spannungen und der anhaltenden Bombardierungen durch russische Streitkräfte übermittelte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj eine wichtige Botschaft an das US-Repräsentantenhaus.

Bei einem aufschlussreichen Gespräch mit dem Sprecher Mike Johnson im Dezember 2023 betonte Selenskyj, dass die Ukraine ihre Verteidigung gegen die aggressiven Raketen- und Drohnenangriffe Russlands bis „März oder April“ ohne weitere amerikanische Militärhilfe aufrechterhalten könnte. Dies berichtete Politico.

Der Dialog zwischen Selenskyj und Johnson war kein routinemäßiger Austausch; es war ein strategischer Schachzug, der die US-Gesetzgebung maßgeblich beeinflusste.

Angeregt durch ihre Unterhaltung setzte Johnson, bewegt von dem kritischen Zeitplan, Maßnahmen in Gang, um sicherzustellen, dass die USA ihre Unterstützung bis zum genannten Zeitrahmen fortsetzten.

Josh Hodges, der nationale Sicherheitsberater von Johnson, der für seine unterstützende Haltung gegenüber der Ukraine bekannt ist, spielte eine entscheidende Rolle bei der Ausarbeitung der erforderlichen Gesetzgebung.

Der Kongress handelt gerade noch rechtzeitig

Die Auswirkungen von Selenskyjs offener Diskussion waren in den politischen Kreisen der USA spürbar und mündeten in bedeutenden gesetzgeberischen Ergebnissen.

Anfang April 2024 unterzeichnete Präsident Joe Biden ein neues Unterstützungspaket, das etwa 61 Milliarden Dollar für militärische und wirtschaftliche Hilfe an die Ukraine umfasste, was das feste Engagement der USA zur Unterstützung ihres Verbündeten widerspiegelt.

Dieses Paket stärkte nicht nur die militärischen Fähigkeiten der Ukraine, sondern sicherte auch die wirtschaftliche Stabilität inmitten des anhaltenden Konflikts.

Darüber hinaus verabschiedete der US-Senat Ende April ein Gesetzespaket, das diese Unterstützung bekräftigte, einschließlich Bestimmungen für die mögliche Ausstattung der Ukraine mit Langstrecken-ATACMS-Raketen, einer entscheidenden Verbesserung des ukrainischen Verteidigungsarsenals.