Studenten fordern Millionen in Klage wegen 90 Sekunden zu früh beendetem Hochschulzulassungstest

Jasper Bergmann

25 Wochen vor

|

21/12/2023
Welt
Foto: Wikipedia Commons
Foto: Wikipedia Commons
Studenten fordern Millionen in Klage wegen 90 Sekunden zu früh beendetem Hochschulzulassungstest.

Eine Gruppe südkoreanischer Studenten hat eine Klage gegen die Regierung eingereicht, nachdem es während des Suneung-Examens, einer entscheidenden und für seine Schwierigkeit bekannten Hochschulzulassungsprüfung, zu einem Vorfall kam.

Laut Yahoo News geht die Klage auf ein Ereignis zurück, bei dem ein Lehrer an der Kyungdong High School in Seoul den ersten Teil der Prüfung angeblich 90 Sekunden zu früh beendete. Diese vorzeitige Beendigung der Prüfung habe laut den Studenten ihre Leistung erheblich beeinträchtigt.

Der Suneung, eine Abkürzung für den College Scholastic Ability Test auf Koreanisch, ist eine anspruchsvolle Reihe von Prüfungen, die acht Stunden dauert und über Universitätsplatzierungen, Berufsaussichten und sogar den sozialen Status entscheidet.

Die Bedeutung dieser Prüfung ist so groß, dass die gesamte Nation sie ernst nimmt, Geschäfte schließen und Eltern für den Erfolg ihrer Kinder beten.

Jedoch wurde die Ruhe des diesjährigen Suneung gestört, als ein Lehrer angeblich zu früh die Glocke läutete, die das Ende des Tests signalisierte. Die Behörden merkten an, dass der Lehrer den Alarm versehentlich zu früh ausgelöst hatte.

Versuche, die Situation zu korrigieren, indem die Prüfungsunterlagen den Schülern während ihrer Mittagspause zurückgegeben wurden, stießen auf Einschränkungen, da den Schülern nur erlaubt war, leere Spalten auszufüllen und keine vorherigen Antworten zu überarbeiten.

Die Anwaltskanzlei Myungjin, die die Studenten vertritt, argumentiert, dass der 90-Sekunden-Fehler die restlichen Prüfungen negativ beeinflusst habe. Einige Studenten waren angeblich so bestürzt über den Vorfall, dass sie die verbleibenden Tests abbrachen und nach Hause gingen.

Die Studenten fordern nun jeweils 20 Millionen Won (ungefähr 15.377 US-Dollar), was den Kosten für ein Jahr Studium zur Wiederholung der Prüfung entspricht.

Diese rechtliche Aktion unterstreicht den intensiven Druck und die hohen Einsätze, die mit akademischen Prüfungen in Südkorea verbunden sind, und spiegelt die breitere kulturelle Betonung der Bildungsleistung und deren Auswirkungen auf die Zukunft der Studenten wider.