Tragischer Schluss: Mutter reißt siebenjähriges Kind mit in den Tod

Geschrieben von Peter Zeifert

Mutter reißt siebenjähriges Kind mit in den Tod.

In einem herzzerreißenden Vorfall wurde festgestellt, dass eine polnische Mutter im Juni auf einer Fähre von Gdynia in Polen nach Karlskrona in Schweden ihr sechsjähriges Kind getötet hat.

Zu diesem Schluss kommt eine vorläufige Untersuchung des Falls, wie die schwedische Staatsanwaltschaft am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Die schwedische Untersuchung wurde abgeschlossen, da die Verdächtige verstorben ist. Als Todesursache wurde Ertrinken festgestellt.

"Die Untersuchung stellt fest, dass das Kind getötet wurde. Überwachungsvideos zeigen, dass die Mutter das Kind in ihren Armen hatte, als sie über Bord fielen", sagte die stellvertretende Chefanklägerin Marie Lindström in einer Pressemitteilung.

Eine laufende Untersuchung in Polen wird fortgesetzt, wie der schwedische Staatsanwalt mitteilte, der darauf hinwies, dass die Ergebnisse der Untersuchung noch nicht vor Gericht präsentiert wurden.

Die schwedische Untersuchung basierte auf Videomaterial, forensischen Untersuchungen und einer Befragung des Kapitäns. Dieses Material wurde an die polnischen Staatsanwälte weitergeleitet.

Der Vorfall ereignete sich auf der Fähre 'Stena Spirit', die dem Schifffahrtsunternehmen Stena Lina gehört. Erste Berichte über den Vorfall am 29. Juni erwähnten nur, dass eine Mutter und ein Kind über Bord gefallen waren. Später wurde bekannt, dass beide verstorben waren.