Traurige Nachrichten: Prinz stirbt im Alter von 51 Jahren

Olivia Rosenberg

28 Wochen vor

|

07/12/2023
Welt
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Der jüngste Sohn des Fürstenhauses ist tot.

Das Fürstenhaus von Liechtenstein trauert um Prinz Constantin, der überraschend im Alter von 51 Jahren verstorben ist. 

Prinz Constantin, der jüngste Sohn von Fürst Hans-Adam II., starb am 5. Dezember 2023, wie das Fürstenhaus in Vaduz in einer Mitteilung bekannt gab. Die genaue Todesursache wurde bisher nicht veröffentlicht, berichtet t-online.

Prinz Constantin stand an siebter Stelle der Thronfolge und war ein bedeutendes Mitglied des liechtensteinischen Fürstenhauses. 

Er hinterlässt seine Ehefrau, Prinzessin Marie von und zu Liechtenstein, geborene Gräfin Kálnoky von Kőröspatak, mit der er seit 1999 verheiratet war, sowie seine Kinder Prinz Moritz, Prinzessin Georgina und Prinz Benedikt, die zwischen 15 und 20 Jahren alt sind.

Geboren im Jahr 1972 in St. Gallen, absolvierte Prinz Constantin 1991 sein Gymnasium und studierte anschließend Rechtswissenschaften in Salzburg. 

Er war Vorsitzender des Aufsichtsrats der Liechtenstein Gruppe AG und Mitglied des Verwaltungsrats der Liechtenstein Gruppe Holding AG. 

Laut der Liechtensteiner Tageszeitung "Vaterland" war er in den letzten elf Jahren Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Fürst Liechtenstein, die "fast das gesamte Vermögen der fürstlichen Familie" hält.

Der Tod von Prinz Constantin ist ein großer Verlust für das Fürstenhaus Liechtenstein und hinterlässt eine Lücke in der königlichen Familie.