Trump vor finanzieller Zwickmühle: 454 Millionen Dollar Sicherheitsleistung nicht aufbringbar

Geschrieben von Olivia Rosenberg

9 Wochen vor

|

19/03/2024
Foto: lev radin / Shutterstock.com
Foto: lev radin / Shutterstock.com
Trumps Kampf gegen New Yorker Betrugsprozess.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump steht vor einer finanziellen Herausforderung, die seine rechtlichen Auseinandersetzungen weiter kompliziert. 

Laut einem Bericht von Welt ist Trump nicht in der Lage, die geforderte Sicherheitsleistung von 454 Millionen Dollar aufzubringen, die notwendig ist, um im New Yorker Betrugsprozess in Berufung zu gehen und eine Beschlagnahme seines Eigentums durch den Bundesstaat New York zu verhindern. 

Diese Situation offenbart eine mögliche Kluft zwischen Trumps öffentlich deklariertem Vermögen und seiner tatsächlichen finanziellen Liquidität.

Trump muss die enorme Summe entweder selbst vorlegen oder eine entsprechende Sicherheit nachweisen. Seine Anwälte haben jedoch erklärt, dass es unter den aktuellen Umständen unmöglich sei, eine derart hohe Summe zu leisten. 

Sie weisen darauf hin, dass Kautionsgesellschaften in der Regel keine Sicherheiten über 100 Millionen Dollar stellen und Immobilien nicht als Gegenwert akzeptieren. 

Die Anwälte haben daher um eine Reduzierung der geforderten Sicherheitsleistung auf 100 Millionen Dollar oder um eine Aufschiebung gebeten.

Diese Entwicklung wirft ein Schlaglicht auf die finanziellen und rechtlichen Schwierigkeiten, mit denen Trump konfrontiert ist, und könnte weitreichende Folgen für seine politischen Ambitionen und sein geschäftliches Imperium haben.