Türkischer Präsident Erdogan mit überraschenden Kommentaren zu Hamas

Geschrieben von Peter Zeifert

33 Wochen vor

|

25/10/2023
Welt
Foto: Wikipedia Commons
Foto: Wikipedia Commons
Türkischer Präsident mit überraschenden Kommentaren zu Hamas.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat in einer Rede vor seinen Parteimitgliedern im türkischen Parlament für Aufsehen gesorgt.

Er bezeichnete die Hamas nicht als terroristische Organisation, sondern als Befreiungsgruppe, die für ihr Land kämpft. Diese Aussage wurde von Reuters gemeldet.

Erdogans Äußerungen kommen in einer Zeit, in der die Spannungen im Nahen Osten bereits hoch sind. Sie könnten das Verhältnis der Türkei zu Israel und anderen westlichen Ländern weiter belasten. Erdogan ging sogar so weit, eine geplante Reise nach Israel abzusagen.

"Wir hatten vor, nach Israel zu gehen, aber das ist jetzt abgesagt; wir gehen nicht", sagte Erdogan laut einer Meldung von AFP auf Alarabiya News. Er warf Israel vor, die guten Absichten der Türkei ausgenutzt zu haben, ohne jedoch nähere Details zu nennen.

Die Haltung Erdogans zur Hamas und seine Entscheidung, die Israel-Reise abzusagen, dürften international für Diskussionen und Besorgnis sorgen. Seine Kommentare könnten die diplomatischen Beziehungen der Türkei und ihre Rolle in den laufenden Friedensbemühungen im Nahen Osten beeinflussen.

Erdogans Aussagen haben bereits eine Reihe von Reaktionen im Internet hervorgerufen. Einige unterstützen seine Haltung, während andere sie angesichts der angespannten Lage im Nahen Osten als unverantwortlich kritisieren.

Bisher hat der türkische Präsident keine weiteren Details zur Absage seiner Israel-Reise oder seinen zukünftigen Plänen in Bezug auf die Beziehungen zu Hamas und anderen Gruppen in der Region bekannt gegeben.