Ukraine jubelt: EU verschärft Sanktionen gegen Russland

Geschrieben von Olivia Rosenberg

22 Wochen vor

|

19/12/2023
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
EU setzt Russland mit Sanktionen unter Druck.

Die Ukraine hat das zwölfte EU-Sanktionspaket gegen Russland, das auf das milliardenschwere Diamantengeschäft des Landes abzielt, begrüßt. 

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dankte den europäischen Partnern für diese Maßnahme und betonte, dass sie dabei helfen werde, die wirtschaftliche Grundlage des Krieges zu verringern.

Laut einem Bericht der FAZ umfasst das neue Sanktionspaket neben dem Verbot der Einfuhr russischer Diamanten und Diamantschmuck in die EU auch verschärfte Maßnahmen gegen den russischen Ölexport in Drittstaaten. 

Darüber hinaus sind Sanktionen gegen mehr als 140 weitere Personen und Organisationen vorgesehen, darunter der Sohn des früheren Kremlchefs Dmitri Medwedew, Ilja Medwedew.

Die Sanktionen sind ein deutliches Zeichen der EU an Russland und zeigen die Entschlossenheit, auf die anhaltende Aggression gegen die Ukraine zu reagieren. 

Sie reflektieren auch die wachsende internationale Unterstützung für die Ukraine und den Wunsch, Russland für seine Handlungen zur Rechenschaft zu ziehen.

Die Ukraine sieht in den Sanktionen einen wirksamen Schritt, um Russland wirtschaftlich zu schwächen und den Krieg zu beenden. Diese Entwicklung unterstreicht die Bedeutung der internationalen Solidarität in der Auseinandersetzung mit Russland.