USA gegen Israel: Biden warnt vor Bodenoffensive in Rafah

Geschrieben von Olivia Rosenberg

10 Wochen vor

|

19/03/2024
Foto: Consolidated News Photos / Shutterstock.com
Foto: Consolidated News Photos / Shutterstock.com
USA und Israel diskutieren Gaza-Strategie.

Die USA haben Israel nachdrücklich vor den Folgen einer geplanten Bodenoffensive in der dicht besiedelten Stadt Rafah im Gazastreifen gewarnt. 

In einem bemerkenswerten diplomatischen Schritt forderte US-Präsident Joe Biden den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu auf, eine hochrangige Delegation nach Washington zu entsenden, um alternative Strategien zur Bekämpfung der Hamas zu erörtern. 

Diese Entwicklung, berichtet von der Tagesschau, unterstreicht die Sorge der USA um die humanitären Auswirkungen einer solchen Offensive und die Suche nach einer Lösung, die die Sicherheit Israels gewährleistet, ohne zivile Verluste zu riskieren.

Die USA erkennen zwar die Notwendigkeit an, die Hamas zu bekämpfen, betonen jedoch, dass eine Bodenoffensive in Rafah ein strategischer Fehler wäre. 

Stattdessen schlagen sie vor, gezielte Maßnahmen zu ergreifen, um wichtige Hamas-Elemente zu neutralisieren und gleichzeitig die Sicherheit der zahlreichen Flüchtlinge in der Region zu gewährleisten.

Parallel dazu laufen in Katar Verhandlungen über eine Feuerpause und die Freilassung von Geiseln, was Hoffnung auf eine diplomatische Lösung des Konflikts gibt. 

Die internationale Gemeinschaft beobachtet die Entwicklungen genau, während die Bemühungen um Frieden und Sicherheit im Nahen Osten weiterhin eine zentrale Herausforderung darstellen.