Washingtons Lob für EU: Große Schritte für Ukraine und Moldau

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Amerikas Antwort auf EU-Gipfel.

Die Vereinigten Staaten von Amerika haben das Entscheidung des EU-Gipfels, Verhandlungen über den Beitritt der Ukraine und Moldaus zur Europäischen Union zu beginnen, begrüßt. 

Washington bezeichnete diese Entscheidung als einen "historischen Moment" für Europa und die transatlantische Partnerschaft. 

Die USA unterstützen die Erweiterung der EU und sehen in den aktuellen Entwicklungen einen Hoffnungsschimmer und Ansporn für die betroffenen Länder und ihre Bevölkerung, die notwendigen Reformen fortzusetzen, um ihre europäischen Ambitionen zu verwirklichen.

Laut einem Bericht von Radio Free Europe/Radio Liberty (RFE/RL) hat die Europäische Union am 14. Dezember beschlossen, Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine und Moldau zu beginnen und Georgien den Kandidatenstatus zu gewähren. 

Der ungarische Premierminister Viktor Orban, der sich gegen den Beginn der Verhandlungen ausgesprochen hatte, war während der Abstimmung zu diesem Thema nicht anwesend. 

Später bezeichnete er die Entscheidung der anderen EU-Mitglieder als "irrational", "sinnlos" und "fehlerhaft".