WhatsApp Schock für Nutzer: Beliebte Funktion wird ab Dezember kostenpflichtig

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Kosten-Überraschung bei WhatsApp.

Eine bedeutende Änderung kündigt sich im Universum von WhatsApp an.. Ab Dezember 2023 wird die bislang kostenlose Backup-Funktion des Messenger-Dienstes, die es Nutzern ermöglicht, ihre Chats auf Google Drive zu sichern, kostenpflichtig.

Diese Neuerung stellt einen Wendepunkt in der Nutzungsgeschichte von WhatsApp dar. Die bisherige Regelung, eine Kooperation zwischen Meta und Google, erlaubte es, WhatsApp-Backups ohne zusätzliche Kosten zu speichern, wie die Frankfurter Rundschau berichtet. 

Diese komfortable Option endet nun, und die Umstellung beginnt schrittweise im Dezember 2023. Bis Mitte 2024 sollen alle Konten angepasst sein. Diese Änderung betrifft insbesondere Android-Nutzer. Sie verfügen über ein kostenloses Speichervolumen von 15 Gigabyte auf Google Drive, das nun auch für WhatsApp-Backups verwendet werden muss. 

Dieser Speicherplatz wird ebenfalls für Dienste wie Google Mail und Google Fotos benötigt. Nutzer, die ihr Speicherlimit überschreiten, müssen entweder Speicherplatz freiräumen oder für zusätzlichen Speicherplatz bezahlen.

Google bietet zwar zusätzlichen Speicher zu günstigen Preisen an, aber die Ära der kostenlosen Speicherung für WhatsApp-Backups neigt sich dem Ende zu.

WhatsApp wird seine Nutzer über diese Änderung mittels eines Banners in der App informieren und ihnen eine 30-tägige Vorlaufzeit gewähren. 

Diese Entwicklung könnte für viele Android-Nutzer eine unerwartete finanzielle Belastung darstellen und harmonisiert die Backup-Regeln mit denen von iCloud für iPhone-Nutzer.