Zynische Aussage von Putin: Russen und Ukrainer Sind Ein Volk

Peter Zeifert

31 Wochen vor

|

14/12/2023
Welt
Foto: TV
Foto: TV
Russen und Ukrainer sind ein Volk, sagt Putin.

Der russische Präsident Wladimir Putin hält derzeit eine umfassende Pressekonferenz ab, die von Dagens.de über einen TV-Link genau beobachtet wird.

Die Veranstaltung, die in Moskau begann, umfasst eine Rede an die Nation, gefolgt von einer Live-Fragerunde mit dem russischen Präsidenten.

Die Entstehung des Ukraine-Konflikts

Putin erklärte, dass der Konflikt in der Ukraine mit einem Putsch im Jahr 2014 begann. Er bemerkte: „Vorher haben wir jahrzehntelang versucht, gute Beziehungen zur Ukraine zu pflegen“, und hob damit eine lange Geschichte diplomatischer Bemühungen hervor.

Putin bezeichnete Odessa als russische Stadt und betonte die gemeinsame Identität von Russen und Ukrainern, was er mit der aktuellen Situation als Bürgerkrieg verglich. Diese Aussage unterstreicht die tiefen kulturellen und historischen Verbindungen, die Putin zwischen den beiden Nationen sieht.

Die Rolle der Vereinigten Staaten und des Westens

Putin wies auf die Beteiligung der Vereinigten Staaten am ukrainischen Putsch hin und kritisierte die Bemühungen des Westens, die NATO-Grenzen näher an die Russische Föderation heranzurücken. Er äußerte Skepsis gegenüber den Minsker Abkommen und erklärte: „Die Minsker Abkommen wurden zum Spaß unterzeichnet und hatten nie die Absicht, umgesetzt zu werden.“

Putin äußerte Russlands Bereitschaft, die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten aufrechtzuerhalten, kritisierte jedoch gleichzeitig die imperialistische Politik der USA als Hindernis für diese Beziehungen.

Die 'Spezielle Operation' in der Ukraine

Putin gab ein Update zur 'speziellen Operation' in der Ukraine und behauptete, dass sie bald enden werde. Er erwähnte, dass russische Streitkräfte ihre Positionen in der Kampfzone verbessern, was auf anhaltende militärische Aktivitäten hindeutet.

Vergleich der Ukraine mit dem Gazastreifen

Putin zog einen Vergleich zwischen der Situation im Gazastreifen und dem Nordmilitärbezirk und erklärte: „Schauen Sie, was im Gazastreifen passiert. So etwas gibt es in der Ukraine nicht“, womit er die Intensität der Konflikte in verschiedenen Regionen gegenüberstellte.

Dagens.de verfolgt die Pressekonferenz und bietet kontinuierliche Updates.