Bio, regional, tierfreundlich: Kauflands großer Plan für die Zukunft

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Kaufland setzt neue Maßstäbe im Supermarkt.

Kaufland hat einen internen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht, der den Fokus des Unternehmens auf Bio-Produkte, Nachhaltigkeit, Tierwohl und die Unterstützung regionaler Lieferanten bestätigt. 

Der Bericht zeigt, dass Kaufland sein Sortiment an regionalen Waren von 18.000 auf 25.000 Produkte erhöht und die Anzahl regionaler Lieferanten von 1.400 auf 1.800 gesteigert hat. 

Zudem umfasst das Angebot der Supermarktkette mittlerweile bis zu 3.300 Bio-Produkte, darunter auch solche, die von renommierten Zertifizierungsstellen wie Bioland oder Demeter anerkannt sind. 

Besonders hervorzuheben ist, dass mehr als 20 Prozent des Fleisch-Sortiments der Kaufland-Eigenmarke aus den höheren Haltungsformen 3 und 4 stammen, wie Der Westen berichtet.

Der Bericht unterstreicht Kauflands Engagement für eine nachhaltigere Zukunft und zeigt, dass das Unternehmen ernsthafte Schritte unternimmt, um seinen ökologischen Fußabdruck zu verringern und gleichzeitig die lokale Wirtschaft zu unterstützen. 

Diese Entwicklungen sind nicht nur ein Gewinn für die Umwelt und die Gesellschaft, sondern auch für die Kunden, die zunehmend Wert auf nachhaltige und ethisch einwandfreie Produkte legen.