Eisige Überraschung: Diese Regionen müssen jetzt besonders aufpassen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

22 Wochen vor

|

09/01/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Deutschland im Frostgriff – Was jetzt zu erwarten ist.

Deutschland erlebt derzeit eine markante Wetterlage, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in seinem aktuellen Warnlagebericht mitteilt. 

Ein Hoch über Schottland bestimmt das Wettergeschehen, wobei trocken-kalte Luft arktischen Ursprungs durch eine östliche Strömung zu uns gelangt. 

Diese Wetterlage führt zu verschiedenen Wetterphänomenen, die in verschiedenen Teilen des Landes unterschiedliche Auswirkungen haben.

Laut dem Bericht des DWD, der am Dienstag, den 09.01.2024, veröffentlicht wurde, herrscht tagsüber gebietsweise Dauerfrost, und in den Nächten ist teils strenger Frost bis zu -17 Grad zu erwarten. 

Besonders im Süden und Osten des Landes sowie in Gebieten mit Schneedecke ist mit strengem Frost zu rechnen. 

Am Tage sind entlang des Rheins leichte Plusgrade möglich, während in anderen Regionen leichter bis mäßiger Dauerfrost zwischen -1 und -8 Grad herrscht.

In den Kamm- und Gipfellagen einiger Mittelgebirge werden steife, exponiert stürmische Böen (Bft 7 bis 8) aus Nordost erwartet, die in der Nacht zum Mittwoch nachlassen sollen. 

Im Süden und Norden des Landes besteht zudem örtlich Glättegefahr durch überfrorene Nässe. In der Nacht zum Mittwoch ist im äußersten Südwesten leichter Schneefall mit 1 bis 3 cm Neuschnee nicht ausgeschlossen.