Frühlingshaftes Auf und Ab: Die Wetterachterbahn in Deutschland

Geschrieben von Olivia Rosenberg

10 Wochen vor

|

14/03/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Was der Frühling für uns bereithält.

Die Wettervorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für die kommenden zehn Tage verspricht eine wechselhafte Frühlingszeit in Deutschland. 

Vom 16. bis zum 23. März 2024 erwartet uns zunächst mildes, jedoch wechselhaftes Wetter, mit kühleren Temperaturen im Osten und Nordosten. 

Ab Mittwoch wird das Wetter freundlicher und die Temperaturen steigen tagsüber noch etwas an, allerdings besteht vor allem im Nordosten die Gefahr von Nachtfrost.

Laut der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach des DWD beginnt das Wochenende mit stark bewölktem Himmel und gebietsweise schauerartigem Regen, der an den Alpen teils länger andauern kann.

Im Osten und Nordosten sind sogar einzelne, kurze Gewitter möglich. Im Laufe des Samstags lockert es von Westen und Nordwesten her zunehmend auf, mit etwas Sonne und nachlassenden Schauern. 

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 11 und 16 Grad, an der See um 9 Grad.

In der Nacht zum Sonntag zieht sich der Regen in den Südosten zurück, und es klart teilweise auf. Die Temperaturen fallen auf 6 bis 1 Grad, mit der Gefahr von leichtem Frost bei längerem Aufklaren. 

Der Sonntag zeigt sich im Osten und Südosten wolkig, bleibt aber lange trocken. Von Westen her nimmt die Bewölkung zu, und es kommt gebietsweise zu Regen.

Die folgenden Tage bieten ein ähnliches Bild: wechselnde Bewölkung, zeitweise Regen und Temperaturen, die tagsüber auf 11 bis 17 Grad steigen. Die Nächte bleiben mit 6 bis 0 Grad kühl, im Nordosten besteht örtlich die Gefahr von geringem Frost.