Geheimplan der Bundesregierung: So bereitet man sich auf Trumps Rückkehr vor

Geschrieben von Olivia Rosenberg

16 Wochen vor

|

26/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Deutschland im Schatten von Trumps möglichem Comeback.

Die Bundesregierung bereitet sich hinter den Kulissen auf eine mögliche erneute Präsidentschaft von Donald Trump in den USA vor, obwohl sie öffentlich nicht auf entsprechende Vorwürfe reagiert. 

Friedrich Merz von der CDU kritisierte, dass die EU und Deutschland die potenzielle Herausforderung einer Wiederwahl Trumps sorglos behandeln würden. 

Die Regierung und Koalition halten sich mit öffentlichen Äußerungen zu diesem Thema zurück, um weder Joe Biden zu brüskieren noch Trump eine Vorlage zu liefern.

Hinter den Kulissen gibt es jedoch Initiativen, die als Vorbereitung auf eine veränderte Sicherheitslage mit einem US-Präsidenten Trump gesehen werden können. 

Dazu gehören beispielsweise Olaf Scholz’ Ermahnung an die EU-Partner, ihre Anstrengungen zugunsten der Ukraine zu verstärken, sowie Bemühungen um Partnerschaften mit Brasilien und Indonesien. 

Außerdem wird über eine mögliche Steigerung der Rüstungsausgaben nachgedacht. 

Annalena Baerbock traf sich auf ihrer USA-Reise mit republikanischen Spitzenpolitikern, um das Kontakt-Netz zum Trump-Flügel der GOP zu stärken, berichtet die Frankfurter Rundschau.