Kaufland setzt Zeichen für Tierwohl: Beliebtes Produkt fliegt aus dem Sortiment

Geschrieben von Olivia Rosenberg

27 Wochen vor

|

01/12/2023
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Dieses Produkt verschwindet für den Tierschutz.

Kaufland hat einen bedeutenden Schritt in Richtung Tierwohl unternommen, indem der Lebensmittelhändler angekündigt hat, ab 2024 ein bestimmtes Milchprodukt aus seinem Sortiment zu nehmen. 

Der Grund für diese Entscheidung liegt in der Haltungsform der Milchkühe. Kaufland will künftig nur noch Milch seiner Eigenmarke anbieten, die mindestens der Haltungsform 2 entspricht. 

Dieser Schritt folgt dem Trend anderer Einzelhandelsketten, die ihr Sortiment im Sinne des Tierwohls umstellen.

Laut t-online.de erklärte Stefan Rauschen, Geschäftsführer Einkauf Frische bei Kaufland, dass eine nachhaltige und langfristige Verbesserung des Tierwohls nur gemeinsam gelingen könne und beim Sortiment anfange. 

Mit dem Angebot von Trinkmilch ab der Haltungsform-Stufe 2 möchte Kaufland es den Kunden erleichtern, sich beim Kauf für mehr Tierwohl zu entscheiden. 

Kaufland vertreibt seine Produkte in über 750 Filialen in Deutschland und ist auch in sieben weiteren europäischen Ländern präsent.

Die Haltungsformen unterscheiden sich deutlich: Während Kühe in Haltungsform 1 ausschließlich in einem Stall mit Liegeboxen leben und keinen Zugang zu Frischluft haben, erhalten Kühe in Haltungsform 2 mehr Platz und regelmäßigen Auslauf. Höhere Haltungsformen bieten noch bessere Bedingungen.

Diese Entscheidung von Kaufland könnte einen wichtigen Impuls für die gesamte Lebensmittelbranche setzen und zeigt, dass Verbraucherinteresse und Tierwohl zunehmend in den Fokus der großen Einzelhändler rücken.