Starkregen und Gewitter: Unwetterwarnung für Deutschland

Olivia Rosenberg

4 Wochen vor

|

17/05/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Tiefdruckgebiet bringt extreme Niederschläge.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für den Südwesten und Westen Deutschlands eine Unwetterwarnung herausgegeben. 

Im Laufe des Tages und bis in die Nacht zum Samstag hinein wird in diesen Regionen teils heftiger Stark- und Dauerregen erwartet. Besonders betroffen sind zunächst Baden-Württemberg, die Pfalz und das Saarland. 

Im weiteren Tagesverlauf verlagert sich der Schwerpunkt auf die Eifel. Die Niederschlagsmengen können dabei zwischen 40 und 70 Litern pro Quadratmeter betragen, örtlich sind sogar bis zu 100 Liter möglich.

Zusätzlich besteht in diesen Gebieten eine geringe Wahrscheinlichkeit für einzelne Gewitter mit Starkregen und Windböen. 

Besonders in den Alpen und im Westen Deutschlands kann es zu kurzen, intensiven Gewittern kommen. Der DWD weist darauf hin, dass diese Unwetter lokal sehr begrenzt auftreten können. 

Heute früh im Südwesten und ab dem Mittag in den Alpen sowie im Westen können Gewitter mit Starkregen von bis zu 20 Litern pro Quadratmeter auftreten.

Neben dem Starkregen sind auch starke bis stürmische Böen ein Thema. In Mittel- und Ostdeutschland, sowie an der Küste, wird mit Windböen von bis zu 60 km/h gerechnet, in exponierten Lagen sogar bis zu 70 km/h. 

Auch im Süden Deutschlands kann der Wind zeitweise auffrischen. In höheren und freien Lagen sind stürmische Böen von bis zu 70 km/h möglich.

Diese Wetterlage entsteht durch den Einfluss eines Tiefdruckgebiets über Westeuropa, das sehr feuchte und mäßig warme Meeresluft nach Deutschland bringt.

Gleichzeitig wird im Norden und Osten trockene und warme Festlandsluft durch ein Hochdruckgebiet über Nordosteuropa gelenkt.