Ukrainekrieg kostete Deutschland wohl bereits über 200 Milliarden Euro

Geschrieben von Olivia Rosenberg

14 Wochen vor

|

21/02/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Kriegskosten in Deutschland noch höher als angenommen.

Der Krieg in der Ukraine hat die deutsche Wirtschaft schwer getroffen, mit Kosten, die bisher auf über 200 Milliarden Euro geschätzt werden. 

Laut Marcel Fratzscher, dem Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), liegen die wirtschaftlichen Kosten für Deutschland nach zwei Jahren Ukrainekrieg deutlich höher als 200 Milliarden Euro, wie der Spiegel berichtet. 

Besonders die hohen Energiekosten haben das Wachstum in Deutschland im Jahr 2022 um 2,5 Prozentpunkte oder 100 Milliarden Euro und im Jahr 2023 bis heute um eine ähnliche Größenordnung reduziert. 

Diese Kosten betreffen jedoch nur die direkten finanziellen Auswirkungen; weitere Kosten entstehen durch eskalierende geopolitische und geoökonomische Konflikte, insbesondere mit China, die vor allem Exportunternehmen treffen.

Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft schätzt die Kosten sogar auf rund 240 Milliarden Euro. 

Während die Ausfälle im Jahr 2022 bei etwa hundert Milliarden Euro lagen, stiegen sie im Jahr 2023 auf über 140 Milliarden Euro an. 

Die Kosten des Ukrainekriegs treffen Menschen mit geringen Einkommen besonders hart, da sich die Inflation für diese Gruppe zwei- bis dreimal stärker auswirkt als für Menschen mit hohen Einkommen.