Unwettergefahr in den kommenden Tagen

Olivia Rosenberg

5 Wochen vor

|

13/06/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Starkwind und regionale Sturmgefahr.

Die Wettervorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für die kommenden zehn Tage verspricht wechselhaftes Wetter mit zeitweiligen Schauern und Gewittern. 

Besonders am Samstag ist mit Regen von West nach Ost zu rechnen, im Südosten auch mit kräftigen Gewittern und Starkregen. Am Sonntag wird es im Norden und Westen weiterhin zu Schauern und Gewittern kommen, während es im Süden meist trocken bleibt.

Der DWD berichtet weiter, dass die Temperaturen im Verlauf der Woche ansteigen werden. Anfangs liegen die Höchstwerte bei 17 bis 25 Grad, am Dienstag sind jedoch hochsommerliche Temperaturen von 25 bis 31 Grad im Süden und Osten zu erwarten.

Der Wind bleibt mäßig bis stark, besonders in der Nordwesthälfte und im Alpenvorland sind stürmische Böen möglich.

In der Nacht zum Dienstag und Mittwoch ist mit verstärkter Bewölkung und gebietsweise Regen zu rechnen. Besonders im Westen und Norden können heftige Gewitter auftreten, die teils mit Unwettergefahr verbunden sind. 

Der Mittwoch bringt für den Südosten und Osten zunächst noch Sonnenschein, später jedoch ebenfalls schwere Gewitter.

Laut der Trendprognose des DWD wird das Wetter ab Donnerstag unbeständiger und deutlich kühler, begleitet von teils starkem Wind und regionaler Sturmgefahr. 

Dies zeigt, dass trotz kurzzeitiger sommerlicher Phasen weiterhin mit wechselhaftem und teilweise stürmischem Wetter gerechnet werden muss.