Weidel wirft Ampel Deutschland-Hass vor: Die wahre Quelle des Hasses

Geschrieben von Olivia Rosenberg

16 Wochen vor

|

02/02/2024
Foto: Foto: photocosmos1 / Shutterstock.com
Foto: Foto: photocosmos1 / Shutterstock.com
Ein Aufruf gegen AfD-Hass.

AfD-Chefin Alice Weidel hat in ihrer Bundestagsrede die Ampel-Regierung scharf angegriffen und ihr vorgeworfen, Deutschland zu hassen. 

In einem Kommentar auf FOCUS Online wird jedoch argumentiert, dass der wahre Hass auf Deutschland von rechts kommt, insbesondere von Weidel und der AfD selbst. 

In ihrer Rede griff Alice Weidel die Regierungsmitglieder mit explosiven Sprachbildern und persönlichen Angriffen an, indem sie ein "brennendes" und "verwüstetes" Deutschland beschrieb, für das sie die Ampel-Regierung verantwortlich machte, und warf dieser zudem Verschwörungskampagnen gegen die AfD vor.

Der Kommentar kritisiert Weidels Versuch, den von ihrer Partei gesäten Hass auf die Bundesregierung zu projizieren, und hinterfragt, warum es der Ampel nicht gelingt, diesen Hass wirksam zu bekämpfen. 

Es wird betont, dass die Bekämpfung des Hasses gelingen könnte, wenn die Regierung zentrale Themen, die die Bevölkerung beschäftigen, wirksam angeht. 

Solange dies nicht geschieht, sei die demokratische Mitte mehr denn je gefordert, sich gegen den Hass zu positionieren.