Jamie Olivers überraschende Geheimzutat: Warum Dosenpfirsiche?

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto:Instagram/@alittlewildfarm
Foto:Instagram/@alittlewildfarm
Wie Dosenpfirsiche die Küche bereichern.

Seit Jamie Oliver im Jahr 1999 mit seiner Fernsehshow „The Naked Chef“ das erste Mal auftrat, hat er die Art und Weise, wie wir kochen und über Essen denken, nachhaltig beeinflusst.

Seine Rezepte zeichnen sich durch Einfachheit, Schnelligkeit und die Verwendung frischer Zutaten aus. 

Doch in seinem neuesten Kochbuch „5 Ingredients Mediterranean“ offenbart Oliver eine überraschende Vorliebe für ein bestimmtes Dosenobst: Dosenpfirsiche. 

Wie die Freundin berichtet, schwört der Starkoch auf diese Konservenfrucht als Geheimzutat für eine Vielzahl seiner Gerichte.

Oliver hebt hervor, dass frische Pfirsiche zwar köstlich sind, ihre Saison jedoch kurz ist und es oft schwierig ist, perfekt gereifte Exemplare zu finden. 

Dosenpfirsiche hingegen bieten eine konsistente Qualität und Textur, die sie zu einer zuverlässigen und vielseitigen Zutat in der Küche machen. 

Er rät dazu, beim Kauf von Dosenpfirsichen darauf zu achten, dass sie im eigenen Saft und nicht in Sirup eingelegt sind, um unnötigen Zucker zu vermeiden. 

Der Saft der Pfirsiche kann zudem als Zutat für erfrischende Getränke oder als Sirup für Desserts verwendet werden.