Der beste Tee zur Senkung von Entzündungen, laut einer Ernährungsberaterin

Olivia Rosenberg

3 Wochen vor

|

30/05/2024
Gesundheit
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Warum Ingwertee die Nummer eins ist.

Entzündungen sind eine natürliche Reaktion des Körpers, können aber in chronischer Form zu schweren gesundheitlichen Problemen führen. Ein einfacher und effektiver Weg, Entzündungen zu bekämpfen, ist das Trinken von Ingwertee. 

Laut einem Artikel auf EatingWell enthält Ingwer antioxidative und entzündungshemmende Verbindungen wie Gingerol und Shogaol, die nachweislich Entzündungen reduzieren.

Ingwer, ein Rhizom ähnlich einer Wurzel, ist bekannt für seine vielfältigen gesundheitlichen Vorteile. 

Die bioaktiven Verbindungen im Ingwer stärken das antioxidative Abwehrsystem des Körpers und neutralisieren schädliche Moleküle, die Zellschäden und Entzündungen verursachen können. 

Studien haben gezeigt, dass Ingwer bei der Behandlung verschiedener entzündlicher Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis, Krebs, Psoriasis, Lupus und Darmerkrankungen hilfreich sein kann. 

Darüber hinaus kann Ingwer natürliche Schmerzmittel wie Ibuprofen ersetzen und zur Senkung von Körperfett, Cholesterin und Blutzucker beitragen.

Die genaue Menge an Ingwertee, die zur Entzündungshemmung erforderlich ist, ist noch nicht genau bestimmt. Dennoch ist Ingwertee eine köstliche, preiswerte und sichere Option zur natürlichen Entzündungsbekämpfung. 

Um Ingwertee in die tägliche Ernährung zu integrieren, kann man frischen Ingwer in Wasser köcheln lassen oder Beutel- oder losen Ingwertee verwenden. 

Zusätze wie Zitronensaft, Honig oder Orangensaft können den Geschmack verbessern. Ingwertee ist koffeinfrei und kann daher zu jeder Tageszeit getrunken werden, was ihn auch zu einer hydratisierenden Wahl macht.