Unsere Forschung legt nahe, dass ein ungesundes Frühstück einen ähnlichen Effekt auf den Schultag Ihres Kindes haben könnte wie überhaupt kein Frühstück.

Geschrieben von Olivia Rosenberg

5 Wochen vor

|

17/04/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Frühstücksqualität beeinflusst Schulleistung.

Eine neue Studie hat ergeben, dass ein ungesundes Frühstück bei Schülern ähnlich negative Auswirkungen auf die schulische Leistung und Motivation haben kann wie das vollständige Auslassen dieser Mahlzeit. 

Diese Erkenntnisse betonen die Bedeutung einer gesunden Ernährung am Morgen für Jugendliche und deren Lernfähigkeit.

Laut der auf The Conversation veröffentlichten Forschung, untersuchten Bildungspsychologen den Einfluss des Frühstücks auf die Motivation und akademischen Leistungen von Schülern. 

Es stellte sich heraus, dass Schüler, die ein gesundes Frühstück zu sich nahmen, signifikant höhere Motivationsniveaus und bessere schulische Ergebnisse zeigten als jene, die ungesund frühstückten oder ganz auf das Frühstück verzichteten.

In der Studie, die von einem Forscherteam im Rahmen eines Projekts des Australian Research Council durchgeführt wurde, nahmen 648 Schüler aus fünf Privatschulen in New South Wales teil. 

Die Teilnehmer im Alter von 13 bis 14 Jahren füllten während des Naturwissenschaftsunterrichts Online-Umfragen zu ihren Frühstücksgewohnheiten aus und absolvierten Tests, die auf dem Lehrplan von New South Wales basierten. 

Die Ergebnisse zeigten, dass ein ungesundes Frühstück ähnlich demotivierend wirkt wie kein Frühstück, was die Wichtigkeit einer nahrhaften ersten Mahlzeit unterstreicht.

Interessant ist, dass die Forscher auch feststellten, dass unabhängig von vorherigen akademischen Leistungen die Schüler, die ungesund frühstückten oder das Frühstück ausließen, niedrigere Leistungswerte aufwiesen. 

Dies legt nahe, dass die Qualität des Frühstücks unmittelbar die akademische Leistungsfähigkeit und Motivation beeinflusst.