Haushaltsgeräte mieten: Eine sinnvolle Alternative zum Kauf?

Olivia Rosenberg

3 Wochen vor

|

28/05/2024
Haus und Garten
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Worauf man beim Mieten von Haushaltsgeräten achten sollte.

Das Mieten von Haushaltsgeräten wie Kühlschränken oder Waschmaschinen ist ein relativ neues Konzept, das immer mehr Anklang findet. 

Diese Praxis bietet mehrere Vorteile: Man spart sich die hohen Anschaffungskosten, muss sich nicht langfristig binden und hat keine Sorgen um eventuelle Reparaturen, das berichtet myHOMEBOOK.

Laut Eva Stüber vom Institut für Handelsforschung Köln hat sich das Vermieten von Haushaltsgeräten bisher noch nicht flächendeckend durchgesetzt, im Gegensatz zu Elektronikprodukten wie Handys oder Tablets. 

Dennoch kann das Mietmodell besonders für jüngere, technikaffine Kunden oder Menschen mit kurzfristigem Bedarf interessant sein. Die Geräte werden zu einem monatlichen Festbetrag vermietet, inklusive Lieferung, Installation und Reparaturservice.

Claudia Oberascher von der Initiative Hausgeräte+ betont, dass das Mietmodell vor allem für Kunden attraktiv ist, die häufig umziehen oder hochwertige Geräte testen möchten. 

Philip Heldt von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen weist jedoch darauf hin, dass sich die Mietkosten bei langfristiger Nutzung auf ein Vielfaches des Kaufpreises summieren können.

Beim Mieten von Haushaltsgeräten sollten Kunden genau rechnen und den Vertrag sorgfältig prüfen. 

Wichtige Fragen sind, ob es sich um neue oder gebrauchte Geräte handelt, ob Reparaturen inklusive sind und was nach Ablauf der Mietzeit geschieht. 

Aus Umwelt- und Nachhaltigkeitsgründen kann das Mieten ebenfalls vorteilhaft sein, da die Geräte oft aufbereitet und mehrfach vermietet werden.