Date Nights können dabei helfen, wieder zueinander zu finden, aber sie können kleinere Beziehungsgewohnheiten nicht ersetzen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

9 Wochen vor

|

15/03/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Beziehungspflege in der Praxis.

Date Nights gelten oft als Geheimrezept, um die Verbindung in einer Beziehung zu stärken und das Feuer der Liebe am Brennen zu halten. 

Demelza Stevens und ihr Mann, die seit 14 Jahren zusammen sind, schwören auf ihre regelmäßigen Date Nights, die ihnen helfen, die Verbindung zueinander aufrechtzuerhalten und ihre gegenseitige Anziehung und Fürsorge füreinander zu betonen. 

Diese gemeinsamen Abende oder Tage können von einem einfachen Abendessen bis hin zu gemeinsamen Aktivitäten reichen, wie dem Hören eines True-Crime-Podcasts.

Laut einem Bericht von ABC News betont die Beziehungsexpertin und Sexologin Isiah McKimmie jedoch, dass Date Nights die täglichen, kleinen Gesten der Verbindung nicht ersetzen können. 

Sie warnt davor, dass zu hohe Erwartungen an diese besonderen Nächte gestellt werden können, was letztendlich zu Enttäuschungen führen kann. 

Die Psychologin Sian Khuman und McKimmie empfehlen, dass Date Nights Spaß machen und eine Auszeit vom Alltag bieten sollten, ohne dabei schwierige Themen zu behandeln, die die Stimmung trüben könnten.

Es sind die kleinen Interaktionen und Gesten im Alltag, die eine Beziehung wirklich stärken. Ein kurzer Check-in vor der Arbeit oder eine gute Nacht-Umarmung können genauso bedeutsam sein wie ein geplanter Abend zu zweit. 

Date Nights können eine wunderbare Ergänzung sein, aber sie sollten nicht die einzige Anstrengung darstellen, die Partner unternehmen, um ihre Beziehung zu pflegen und zu stärken.