Ein anderes Weihnachten: Frau verzichtet auf Fest mit Sohn

Geschrieben von Olivia Rosenberg

21 Wochen vor

|

21/12/2023
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Katie Costellos besondere Mission.

Katie Costello, eine Gesundheitsfachkraft im St. Catherine's Hospiz und qualifizierte Seelenhebamme, verbringt regelmäßig die Weihnachtszeit mit Menschen, die unheilbar krank sind. 

Die 41-jährige Frau aus Horsham, West Sussex, fühlt sich schon immer zu Sterbenden hingezogen und arbeitet seit zehn Jahren in der Sterbebegleitung. 

Gerade zur Weihnachtszeit empfindet sie ihre Arbeit als besonders bedeutsam. Sie erklärt, dass der Tod und die Trauer in dieser Zeit noch schwerer wiegen können, wenn um uns herum alles fröhlich und ausgelassen erscheint.

Laut Metro wird Katie dieses Jahr an Weihnachten im Hospiz arbeiten, um sich um Menschen zu kümmern, die möglicherweise ihr letztes Weihnachten erleben. 

Sie hat ihre Schichten extra so gelegt, dass sie am 24., 25. und 26. Dezember arbeiten kann, und verzichtet dafür auf das Weihnachtsfest mit ihrem 12-jährigen Sohn. Katie und ihr Sohn feiern stattdessen am 27. und 28. Dezember Weihnachten. 

Katie betont, dass Weihnachten nur ein Tag im Jahr ist und ihr Sohn die Bedeutung ihrer Arbeit versteht. Sie ist auch als Seelenhebamme tätig, die Sterbende auf ihrem letzten Weg begleitet. 

In dieser Rolle ist sie oft auch an Weihnachten für ihre Klienten da, was in der Vergangenheit bereits zu Weihnachtseinsätzen geführt hat.