Ein Beauty-Produkt als Lösung für Brillenträger*innen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Ein unerwarteter Helfer.

Brillenträger*innen kennen das Problem: Kaum bewegt man sich intensiv oder die Temperaturen steigen, schon beginnt das Brillengestell unangenehm von der Nase zu rutschen.

Dies kann nicht nur störend, sondern auch hinderlich bei verschiedenen Aktivitäten sein, sei es beim Sport, bei der Arbeit oder einfach im Alltag. 

Eine optimale Anpassung beim Optiker bietet zwar eine Grundlösung, doch gibt es Situationen, in denen selbst die bestangepasste Brille der Schwerkraft zu erliegen scheint. 

Hier kommt ein überraschend einfacher Trick ins Spiel, den die Freundin in einem ihrer Artikel vorstellt: die Verwendung von Lidschatten-Primer.

Der Lidschatten-Primer, ein Produkt, das üblicherweise dazu dient, die Haltbarkeit von Augen-Make-up zu verlängern, erweist sich als Geheimwaffe gegen rutschende Brillen. 

Indem man eine kleine Menge des Primers auf die Nasenwurzel aufträgt, dort, wo das Brillengestell aufliegt, wird ein Rutschen effektiv verhindert. 

Dieser Trick ist besonders nützlich in den Sommermonaten oder während des Workouts, wenn Schweiß und Bewegung das Rutschen der Brille begünstigen.

Zusätzlich zum Primer-Trick empfiehlt es sich, die Brille regelmäßig zu reinigen. Schweiß, Talg und Make-up-Reste können sich auf den Nasenpads ansammeln und das Rutschen fördern. 

Eine saubere Brille und der Einsatz von Lidschatten-Primer können somit Hand in Hand gehen, um das Trageerlebnis für Brillenträger*innen deutlich zu verbessern.