Fensterputzen: Vermeiden Sie diesen fatalen Fehler bei Sonnenschein

Geschrieben von Olivia Rosenberg

15 Wochen vor

|

07/02/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Warum Ihre Fenster nie richtig sauber werden.

Fensterputzen ist eine Aufgabe, die kaum jemandem Freude bereitet, doch es ist unvermeidlich, um für klare Sicht und ein gepflegtes Zuhause zu sorgen.

Dabei gibt es einige Fehler, die nicht nur zusätzliche Arbeit verursachen, sondern auch die Fenster beschädigen können. 

Ein weit verbreiteter Irrtum ist das Putzen der Fenster bei direkter Sonneneinstrahlung, da dies zu schnellem Trocknen und somit zu Streifen und Schlieren führt. Experten empfehlen daher, diese Aufgabe an bewölkten Tagen zu erledigen. 

Ein weiterer traditioneller, aber nicht empfehlenswerter Tipp ist die Verwendung von Zeitungspapier, das Druckerschwärze auf den Scheiben hinterlassen kann. 

Stattdessen sollte man auf geeignete Fensterabzieher und ein Geschirrtuch zum Nachwischen zurückgreifen, wie auf freundin.de berichtet wird.

Diese Tipps und Tricks rund um das Fensterputzen können helfen, die Aufgabe effizienter und mit besseren Ergebnissen zu bewältigen. Indem man gängige Fehler vermeidet, kann man sich nicht nur doppelte Arbeit sparen, sondern auch die Lebensdauer der Fenster verlängern. 

Ein bewölkter Tag und die richtigen Werkzeuge sind der Schlüssel zu streifenfreien Scheiben und einem glänzenden Zuhause.