Geheimer Code im Restaurant: So kommunizieren Sie mit dem Kellner ohne Worte

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Versteckte Signale beim Essen im Restaurant.

In Restaurants gibt es eine geheime Bestecksprache, die es Gästen ermöglicht, ohne Worte mit dem Servicepersonal zu kommunizieren. 

Diese Sprache besteht aus verschiedenen Positionen von Messer und Gabel auf dem Teller, die jeweils eine bestimmte Botschaft vermitteln. 

Besonders in der gehobenen Gastronomie wird dieses Konzept genutzt, aber es ist weltweit einheitlich und wird auch in vielen anderen Ländern verstanden.

Zum Beispiel signalisiert die Position „20 nach 8“, dass der Gast eine Pause beim Essen macht. Die Position „20 nach 7“ zeigt an, dass der Gast sein bereits verwendetes Besteck weiterhin nutzen möchte oder einen Nachschlag wünscht. 

Wenn das Essen geschmeckt hat, kann dies durch die Position „5 nach halb 7“ ausgedrückt werden. Die Position „20 nach 4“ bedeutet, dass der Gast fertig gegessen hat und das Servicepersonal abräumen kann. 

Wenn das Essen jedoch nicht geschmeckt hat, kann dies durch die Position „20 vor 8“ kommuniziert werden, bei der Messer und Gabel mit gekreuzter Klinge und Zinken zu einem Dreieck zueinander gelegt werden.

Diese interessante Art der nonverbalen Kommunikation im Restaurant wurde von Focus berichtet.