“Ich habe genug von unhöflichen Rückenlehnenverstellern im Flugzeug”

Geschrieben von Olivia Rosenberg

3 Wochen vor

|

30/04/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Ein Passagier schildert seine Erfahrungen.

Auf Langstreckenflügen kann die Sitzplatzwahl zu einer echten Herausforderung werden, besonders wenn vor einem der Passagiere seinen Sitz vollständig zurücklehnt. 

Ein Bericht von "Stuff" schildert die Erfahrungen eines Passagiers auf dem Flug von Houston nach Auckland, der sich mit genau diesem Problem konfrontiert sah.

Der Autor des Artikels, Alan Granville, beschreibt, wie der Passagier vor ihm sofort nach Erlöschen des Anschnallzeichens seinen Sitz zurückstellte und ihm somit fast keinen Raum ließ. 

Granville entschied sich dagegen, ebenfalls seinen Sitz zurückzulehnen und setzte stattdessen auf Toleranz, auch wenn dies bedeutete, dass der Bildschirm nur wenige Millimeter von seinem Gesicht entfernt war. 

Trotz der Aufforderung der Crew, die Sitze während der Mahlzeiten aufzurichten, folgte der vordere Passagier dieser Bitte nur sehr widerwillig und stellte seinen Sitz sofort nach dem Essen wieder zurück.

Die Situation verbesserte sich im Laufe des Nachtflugs nicht. Granville gab an, sich geärgert zu haben, nicht eingegriffen zu haben, fühlte sich aber auch durch das mangelnde Bewusstsein seines Mitreisenden frustriert. 

Der Bericht beleuchtet das seit Jahren kontrovers diskutierte Thema der Sitzverstellung in Flugzeugen, das an Brisanz gewinnt, da die Sitze und Kabinen immer enger werden. 

Granville plädiert für ein baldiges Ende der Rückenlehneneinstellung, um solche Probleme zukünftig zu vermeiden.