Kinder großziehen, ohne die Bank zu sprengen: Geldsparstrategien für Eltern

Geschrieben von Olivia Rosenberg

18 Wochen vor

|

15/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
4 Tipps, für Eltern um im Jahr 2024 Geld zu sparen.

Die steigenden Energiepreise, die Kosten für Lebensmittel und wichtige Güter machen die Elternschaft in der aktuellen Situation zu einer echten Herausforderung. 

Um Eltern dabei zu helfen, den finanziellen Druck in diesem Jahr zu lindern, haben Branchenexperten vier goldene Regeln enthüllt, berichtet Metro.

  1. Familienbudget erstellen: Ein Familienhaushaltsplan ist entscheidend, um festzustellen, wo und wann Sie jeden Monat Geld ausgeben können.

    Beginnen Sie mit Ihrem Gesamteinkommen, ziehen Sie wesentliche feste Ausgaben wie Miet- oder Hypothekenzahlungen, Versicherungen, Energiekosten, Grundsteuern und Kinderbetreuungskosten ab.

    Verwenden Sie dann einen Durchschnitt der Kosten für vier Wochen Kraftstoff, Reisen, Lebensmittel und Haushaltskosten, um Ihr verfügbares Einkommen zu ermitteln. Versuchen Sie, 20% Ihres Einkommens zur Seite zu legen, um sicherzustellen, dass Ihre Familie im Falle von Notfällen abgesichert ist.

  1. Familienkalender erstellen: Tragen Sie wichtige Termine in Ihren Kalender ein, um Ihre Familienplanung zu unterstützen, insbesondere Ereignisse, die teuer sein können, wie der Schulbeginn, Schulferien und Feiertage.

  2. Kosten für die Aufzucht eines Kindes: Die Kosten für die Aufzucht eines Kindes bis zum 18. Lebensjahr betragen £166.000 für ein Paar und £220.000 für einen alleinerziehenden Elternteil. Teilen Sie sich die Last mit anderen Eltern, organisieren Sie Spieltreffen und nutzen Sie günstige oder kostenlose Schulmahlzeiten.

  3. Ausgaben reduzieren und Geld sparen: Nutzen Sie PTA-geführte Secondhand-Kleidung und suchen Sie nach preiswerten Mahlzeiten für Kinder. Kaufen Sie saisonale Produkte, um Geld zu sparen.

Die Experten betonen, dass eine sorgfältige finanzielle Planung und das Teilen von Ausgaben mit anderen Familien helfen können, finanzielle Herausforderungen zu meistern und Raum für gelegentliche Freuden zu schaffen.