Mutter bereut Namenswahl: Vierjähriger hasst seinen Namen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

20 Wochen vor

|

10/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Ein Kind fordert Namensänderung.

Eine Mutter steht vor einem unerwarteten Dilemma: Ihr vierjähriger Sohn Jake hasst seinen Namen so sehr, dass er darüber weint. 

Wie Metro berichtet, hat die anonyme Mutter auf Mumsnet ihre Bedenken geäußert. Sie erklärte, dass ihr Sohn seinen Namen als langweilig empfindet und sich wünscht, einen eigenen, einzigartigen Namen zu haben. 

Die Mutter, die ihren Sohn nach einem Cousin benannt hatte, gibt zu, dass sie den Namen ebenfalls nicht mag, da er sie an Jakes abwesenden Vater erinnert.

Die Mutter überlegt nun, ob sie den Namen ihres Sohnes offiziell in "Evan" ändern soll, da er diesen Namen bevorzugt. 

Sie fragt sich, ob sie ihn in der Schule als "bekannt als Evan" führen lassen soll, bis er alt genug ist, um seinen Namen legal ändern zu können.

Die Reaktionen auf Mumsnet sind gemischt: Einige unterstützen die Idee, den Wünschen des Kindes nachzukommen, während andere vorschlagen, ähnliche Namen wie Jacob zu verwenden, um den Übergang zu erleichtern. 

Einige Kommentatoren lehnen jedoch jede Änderung ab und befürchten, dass das Kind seine Meinung erneut ändern könnte.