61-jähriger Mann verhaftet: Warf am Samstagnachmittag eine Wurst ins Gesicht seiner Frau

27/12/2023 13:49

Jasper Bergmann

Polizei
Foto: Youtube/Shutterstock.com
Foto: Youtube/Shutterstock.com
Warf am Samstagnachmittag eine Wurst ins Gesicht seiner Frau.

Meistgelesen heute

In einem ungewöhnlichen Vorfall in Florida hat ein Richter dem 61-jährigen Ray Allen befohlen, keinen Kontakt zu seiner Frau zu haben, nachdem er angeblich während eines gewalttätigen Vorfalls eine Wurst in ihr Gesicht geworfen hatte.

Laut Polizeiberichten ereignete sich der Vorfall während einer verbalen Auseinandersetzung am Samstagnachmittag im Haus des Paares in St. Petersburg.

Die 64-jährige Frau wurde auf der rechten Seite ihres Gesichts von dem getroffen, was vermutlich eine Schweinswurst war. Anschließend wurden Rettungskräfte zum Ort gerufen, die die Frau mit einer Salzwasserlösung behandelten, um ihr Auge zu reinigen.

Das berichtet das Polizei-Medium The Smoking Gun.

Allen wurde verhaftet und wegen häuslicher Gewalt angeklagt und ins Gefängnis gebracht. Er wurde am nächsten Tag gegen Kaution freigelassen und hat sich in den Anklagen für nicht schuldig erklärt. Ein Richter des Circuit Court hat ein Kontaktverbot gegen Allen erlassen, sodass er das Opfer nicht kontaktieren darf.

Die Polizei hat angedeutet, dass Alkohol eine Rolle in der Auseinandersetzung gespielt haben könnte, die sich gegen 14:50 Uhr ereignete. Es ist noch unklar, was genau zu dem Vorfall führte, aber die geworfene Wurst wurde von der Polizei nicht beschlagnahmt.

So lautet die Meldung von Officer Vincent Calvino.

Während die Details dieses Falles ungewöhnlich sind, erinnern sie daran, dass häusliche Gewalt viele Formen annehmen kann und dass Alkohol oft bereits angespannte Situationen verschlimmern kann.

Unten sehen Sie den Polizeibericht und ein Bild des 61-jährigen Mannes.

Foto: Smoking Gun

Foto: Smoking Gun