Gesundheitsalarm: Salmonellen in beliebtem Putenprodukt gefunden

Olivia Rosenberg

26 Wochen vor

|

14/12/2023
Rueckrufe
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Salmonellen-Gefahr in Putenfleisch.

Die SFW Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH hat eine wichtige Verbraucherwarnung herausgegeben. 

In ihrem Produkt "Putenlachsfilet, ca. 300g" mit der Chargennummer 234605 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.12.2023 wurden Salmonellen und Listerien festgestellt. 

Diese mikrobiologische Untersuchung wurde vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit bestätigt. Der Verzehr dieses Produkts kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, weshalb dringend vor dem Verzehr gewarnt wird.

Die betroffene Ware wurde umgehend aus dem Verkauf genommen. Andere Mindesthaltbarkeiten, Chargennummern oder Produkte der Marke "Schildauer" sind nicht betroffen. 

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können es in ihren Einkaufsstätten zurückgeben und erhalten den Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich typischerweise innerhalb einiger Tage nach der Infektion mit Symptomen wie Durchfall, Bauchschmerzen, gelegentlichem Erbrechen und leichtem Fieber. 

Die Beschwerden klingen normalerweise nach einigen Tagen von selbst ab. Besonders gefährdet sind Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem. 

Personen, die schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

Eine Listerien-Erkrankung zeigt sich meist innerhalb von 14 Tagen nach der Infektion mit Durchfall und Fieber. Auch hier sollten Betroffene mit schweren oder anhaltenden Symptomen ärztlichen Rat einholen.