REWE nimmt Wurst aus dem Verkauf: Rückruf in NRW

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Rückruf von REWE.

Die REWE Dortmund SE & Co. KG hat aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes eine vorsorgliche Rückrufaktion für das Produkt "REWE Hausmarke, Prepack Lyoner mit Paprika und Ei" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.03.2024 gestartet. 

Der Rückruf wurde eingeleitet, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in den Packungen kleine transparente Kunststoffsplitter befinden, was eine potenzielle Gesundheitsgefährdung darstellt. 

Dieser Vorfall wurde am 18. März 2024 auf der Plattform lebensmittelwarnung bekannt gegeben.

Die betroffene Ware wurde umgehend aus dem Verkauf genommen. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können es in den jeweiligen Märkten zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. 

Der Rückruf betrifft ausschließlich Produkte mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum und ist auf Märkte im Bundesland Nordrhein-Westfalen beschränkt. 

Die REWE Dortmund SE & Co. KG entschuldigt sich bei den Verbrauchern für die entstandenen Unannehmlichkeiten und hat einen Kundenservice für weitere Fragen eingerichtet.

Diese Maßnahme unterstreicht die Bedeutung des vorbeugenden Verbraucherschutzes und die schnelle Reaktion des Unternehmens auf potenzielle Gesundheitsrisiken.