Schock für Biathlon-Gemeinde: Ex-Sportstar im künstlichen Koma

Geschrieben von Jasper Bergmann

28 Wochen vor

|

06/11/2023
Foto: Wikipedia Commons
Foto: Wikipedia Commons
Ex-Sportstar im künstlichen Koma.

Der frühere bulgarische Biathlon-Star Krasimir Anev befindet sich in einer kritischen Verfassung.

Einem Bericht der bulgarischen Tageszeitung "Dnevnik" zufolge liegt der 36-Jährige aufgrund von Schussverletzungen im Krankenhaus und wurde von den behandelnden Ärzten in ein künstliches Koma versetzt.

Das berichtet Sport1.

Der dramatische Vorfall, der sich bereits am vergangenen Mittwoch im Südwesten Bulgariens ereignet haben soll, führte dazu, dass Anev mit schweren Verletzungen hospitalisiert wurde.

Der Bericht enthüllt, dass Anev durch eine Pistole, die er in seiner Eigenschaft als Sportschütze und Militärangehöriger legal erworben hatte, in den Bauch geschossen wurde.

Die genauen Umstände, die zu dieser tragischen Situation geführt haben, bleiben momentan noch ungeklärt.

Anev, der im Jahr 2020 seine aktive Biathlon-Karriere beendete, war zuvor 14 Jahre lang ein maßgeblicher Teil der Weltcup-Szene und gilt als einer der erfolgreichsten Biathleten Bulgariens.

Bei der Europameisterschaft 2019 gewann er die Goldmedaille im Einzelrennen und erzielte insgesamt acht EM-Medaillen. Nach seinem Rücktritt aus dem Biathlonsport war Anev als Sportschütze tätig.