Apple warnt weltweit iPhone-Nutzer vor Spionagesoftware

Geschrieben von Jasper Bergmann

6 Wochen vor

|

13/04/2024
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Angesichts zunehmender Bedrohungen durch Spionagesoftware hat Apple einen entscheidenden Schritt unternommen, um iPhone-Nutzer in 92 Ländern vor potenziellen Fernangriffen zu warnen. Was bedeutet das für Sie?

Apple hat Alarm geschlagen und iPhone-Nutzer in 92 Ländern auf die Möglichkeit einer Spionagesoftware-Intrusion hingewiesen, die auf ihre Geräte abzielt.

Der Technologieriese, bekannt für seine robusten Sicherheitsmaßnahmen, verstärkt seine Bemühungen, seine Nutzerbasis vor ausgeklügelten digitalen Bedrohungen zu schützen.

Eine unerwartete Nachricht könnte Gefahr bedeuten

Berichten von TechCrunch zufolge werden die Warnungen über E-Mails und iMessage-Benachrichtigungen verbreitet, die mit den Apple-IDs der Nutzer verknüpft sind. Die Warnung lautet:

„Apple hat festgestellt, dass Sie Ziel eines Spionagesoftware-Angriffs sind, der versucht, das mit Ihrer Apple-ID verbundene iPhone aus der Ferne zu kompromittieren.“

Von „staatlich unterstützten“ zu „Spionagesoftware-Angriffen“

Apple hat solche Eingriffe früher als „staatlich unterstützte“ Angriffe bezeichnet. Die Formulierung hat sich jedoch in Richtung „Spionagesoftware-Angriffe“ verschoben, was auf ein breiteres Spektrum möglicher Bedrohungen hinweist.

„Wir können keine weiteren Informationen darüber geben, was diesen Alarm ausgelöst hat, da dies Angreifern helfen könnte, ihre Taktiken zu ändern, um in Zukunft nicht entdeckt zu werden. Bitte nehmen Sie diese Warnung ernst“, rät die Nachricht.

Was sollten Sie tun?

Für diejenigen, die diese Warnung erhalten, schlägt Apple vor, über die Aktivierung des 'Lockdown-Modus' nachzudenken – eine Hochsicherheitsfunktion, die auf iPhones, iPads und Macs verfügbar ist, die iOS 16, iPadOS 16.1 oder macOS 13 oder neuer ausführen.

Dieser Modus sollte nur aktiviert werden, wenn man vermutet, Ziel eines fortgeschrittenen Cyber-Angriffs zu sein, möglicherweise von privaten Unternehmen, die staatlich unterstützte Spionagesoftware entwickeln.

Verständnis des 'Lockdown-Modus'

Die Aktivierung des Lockdown-Modus ändert die Funktionsweise der Geräte.

„Wenn ein Gerät in den Lockdown-Modus versetzt wird, funktioniert es nicht mehr normal. Apps, Websites und Funktionen sind erheblich eingeschränkt, um die Sicherheit zu erhöhen, und einige Funktionalitäten sind nicht verfügbar“, erklärt Apple auf seiner Website.