Gmail-Update in Aussicht: Könnte das Ende für Spam bedeuten

Geschrieben von Peter Zeifert

36 Wochen vor

|

05/10/2023
Technologie
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Könnte das Ende für Spam bedeuten.

Google Workspace plant, die Sicherheit von Gmail im kommenden Jahr zu erhöhen, um es für Spam-Mails schwieriger zu machen, die Posteingänge der Nutzer zu überfluten.

Laut Digital Trends, Die neuen Updates werden jedoch erst ab dem 1. Februar 2024 ausgerollt.

Ziel: Ein sichereres und benutzerfreundlicheres Erlebnis

Die neuen Anforderungen zielen darauf ab, Gmail sicherer und benutzerfreundlicher zu gestalten, insbesondere für Nutzer, die besonders anfällig für Phishing- und Malware-Angriffe sein könnten.

So gelang es beispielsweise letztes Monat einem Hacker-Team, Microsoft Teams zu infiltrieren und einen Phishing-Betrug namens "DarkGate Loader" durchzuführen.

Zusammenarbeit mit Yahoo

Google Workspace treibt neue Anforderungen voran, die E-Mail-Authentifizierung, einfache Abmeldemöglichkeiten und E-Mail-Garantien umfassen.

Yahoo arbeitet mit Google zusammen, um diese Anforderungen ebenfalls zu übernehmen und sie zum Industriestandard zu machen.

Ein-Klick-Abmeldung und begrenzter Spam

Nutzer können sich mit einem einzigen Klick und einer Bearbeitungszeit von zwei Tagen von kommerziellen E-Mails abmelden. E-Mail-Versicherungen für Massennutzer werden die Menge an Spam im Posteingang begrenzen, sodass weniger Spam sichtbar ist.

Google merkte an, dass diese Anforderungen für viele Gmail-Nutzer bereits gängige Praxis sind, ihre strikte Umsetzung jedoch ab Februar 2024 zur Verbesserung der Plattformgesundheit beitragen wird.