Arnold Schwarzenegger vom Zoll geschnappt: Luxusproblem am Münchner Flughafen

Olivia Rosenberg

26 Wochen vor

|

18/01/2024
Unterhaltung
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Schwarzenegger in München festgehalten.

Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger wurde am Münchner Flughafen vom Zoll festgehalten, weil er eine wertvolle Luxusuhr nicht angemeldet hatte. 

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch, und Schwarzenegger konnte am späteren Nachmittag seine Reise fortsetzen, nachdem er die Uhr mitnehmen durfte.

Der Tagesspiegel berichtet, dass Schwarzenegger von den Beamten über mehrere Stunden festgesetzt wurde, da die Uhr offenbar in der EU bleiben sollte und daher versteuert und verzollt werden musste. 

Ein Sprecher des Hauptzollamts München bestätigte, dass gegen Schwarzenegger ein Steuerstrafverfahren eingeleitet worden sei. 

Schwarzenegger war auf dem Weg zu einer Klima-Charity-Auktion in Österreich und wollte später das Hahnenkammrennen in Kitzbühel besuchen.

Dieser Vorfall mit dem berühmten Schauspieler unterstreicht die strikte Einhaltung der Zollvorschriften, selbst bei Prominenten. Schwarzeneggers kurze Festsetzung am Flughafen sorgte für Aufsehen und zeigt, dass niemand über dem Gesetz steht.