James McCaffrey ist verstorben

18/12/2023 20:10

Jasper Bergmann

Unterhaltung
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Der 65-jährige Schauspieler litt an Knochenmarkkrebs.

Meistgelesen heute

James McCaffrey ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Ein Sprecher informierte das Medienunternehmen TMZ. James McCaffrey verstarb am Sonntag, umgeben von Freunden und Familie. Er war zuvor mit Knochenmarkkrebs diagnostiziert worden, der letztendlich sein Leben forderte.

Laut TMZ war James McCaffrey vielleicht am bekanntesten für seine Stimme in dem Videospiel 'Max Payne', aber er arbeitete auch 35 Jahre lang als Schauspieler in Filmen und Fernsehserien.

Er spielte Jimmy Keefe in 56 Episoden von 'Rescue Me' und hatte auch Rollen in Serien wie 'Revenge', 'Beautiful People', 'Law & Order: SVU', 'As the World Turns', 'Swift Justice', 'Civil Wars', 'Canterbury's Law', 'Suits', 'Blue Bloods', 'Bluff City Law' und 'She's Gotta Have It'.

Zu seinem Filmrepertoire gehörten 'The Truth About Cats & Dogs', 'The Big Take', 'A Gifted Man', 'American Splendor' und 'She Hate Me'.

Kevin Dillon hat auf Instagram seinem verstorbenen Freund Tribut gezollt: "James McCaffrey, wir hatten das Glück, dich gekannt zu haben. Mein bester Freund, du wirst vermisst werden", schreibt der 'Entourage'-Star.

James McCaffrey hinterlässt seine Ehefrau Rochelle Bostrom und ihre Tochter Tiernan.