Rocklegende Wayne Kramer stirbt mit 75

Geschrieben von Jasper Bergmann

Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Rocklegende Wayne Kramer stirbt mit 75.

Die Musikwelt trauert um den Verlust von Wayne Kramer, dem ikonischen amerikanischen Gitarristen und Songwriter, der mit seiner Arbeit in der Band MC5 einen unauslöschlichen Stempel auf die Rockgeschichte gesetzt hat. Kramer verstarb im Alter von 75 Jahren in einem Krankenhaus in Los Angeles an Bauchspeicheldrüsenkrebs, wie The Guardian und verschiedene internationale Medien berichten.

Kramers Weg begann 1963 in Detroit, als er MC5 mitbegründete, eine Band, die synonym wurde mit energiegeladenem, politisch aufgeladenem Rock'n'Roll und die die nachfolgende Punkbewegung maßgeblich beeinflusste.

Ihr Live-Album-Debüt von 1969, "Kick Out the Jams", gilt als Klassiker und enthält das legendäre Titelstück, das Kramer mitgeschrieben hat. Dieser Song, unter anderen, wurde von einer Vielzahl von Künstlern gecovert, darunter Rage Against the Machine, Entombed und Pearl Jam, was seinen anhaltenden Einfluss auf die Musikindustrie belegt.

Trotz der Auflösung von MC5 im Jahr 1972 und anschließender Wiedervereinigungen setzte Kramer seine musikalische Tätigkeit fort, veröffentlichte Soloalben und komponierte Musik für Fernsehen und Film. Sein außergewöhnliches Talent wurde von Rolling Stone anerkannt, der ihn in seine Liste der 100 besten Gitarristen aufnahm.

Kramers Vermächtnis wurde in den letzten Jahren mit Tribute-Konzerten zu MC5 gefeiert.

Bis zu seinem Tod arbeitete Kramer an einem Soloalbum, das später in diesem Jahr veröffentlicht werden soll, was sicherstellt, dass sein einflussreicher Sound und Geist weiterleben werden.