Ukrainischer Showman im Alter von 54 Jahren in Deutschland verstorben

Geschrieben von Jasper Bergmann

Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Ukrainischer Showman im Alter von 54 Jahren in Deutschland verstorben.

Der ukrainische Schauspieler, Fernsehmoderator und Showman Sergiy Sivoho ist im Alter von 54 Jahren verstorben.

Sein Tod wurde am 17. Oktober auf Facebook von seiner Freundin Svitlana Berdetska bekannt gegeben, laut pravda.com.ua.

Sivoho starb in Deutschland an einer chronischen Lungenerkrankung. In den 1990er Jahren trat er im "Club der fröhlichen und einfallsreichen Menschen" (Klub Veselykh ta Kmitlyvykh, KVK) auf, zunächst als Mitglied des Teams der Polytechnischen Universität Donezk und später des "Dream Teams".

Der Showman war auch in Filmen zu sehen und moderierte humoristische Programme. In den letzten Jahren teilte er hauptsächlich Nachrichten über humanitäre Hilfe für die Ukraine auf seinen offiziellen und inoffiziellen Facebook-Seiten.

Im Jahr 2019 kandidierte er als kreativer Produzent der Firma "Kvartal 95" für das Parlament von der Partei "Diener des Volkes".

Im selben Jahr wurde er Berater des Sekretärs des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats für Fragen der Reintegration und des Wiederaufbaus des Donbass, eine Position, die er einige Monate innehatte.

Der Tod von Sergiy Sivoho hat in der Öffentlichkeit für Aufsehen gesorgt, da er eine prominente Figur in der ukrainischen Unterhaltungsindustrie war.

Die Tatsache, dass er in Deutschland an einer chronischen Lungenerkrankung starb, wirft Fragen zur Qualität der medizinischen Versorgung und der Lebensbedingungen für Künstler auf. Sein Engagement für humanitäre Hilfe in der Ukraine zeigt, dass er nicht nur ein Entertainer, sondern auch ein engagierter Bürger war.