Gibt es Meerjungfrauen?

Geschrieben von Jasper Bergmann

6 Wochen vor

|

13/04/2024
Photo: Shutterstock.com
Photo: Shutterstock.com
Gibt es Meerjungfrauen? Das versuchen wir hier herauszufinden.

Haben Sie sich jemals gefragt...

  • Gibt es Meerjungfrauen wirklich?

  • Was ist eine Meerjungfrau?

  • Wie lange gibt es schon Mythen und Legenden über Meerjungfrauen?

Als einer unserer Leser fragte, ob Meerjungfrauen wirklich existieren, wussten wir sofort, wen wir fragen sollten. Wir wandten uns an Myrtle, die Meerjungfrau aus Wonderopolis. Sie lebt in den Tiefen des Wundermeeres. Myrtle erklärte uns, dass Meerjungfrauen in der Fiktion existieren, aber sonst nirgendwo auf der Erde gefunden wurden.

Meerjungfrauen sind nicht real. Dennoch haben sie die Menschen seit Tausenden von Jahren fasziniert. Aber was genau ist eine Meerjungfrau? Wenn die meisten Menschen das Wort „Meerjungfrau“ hören, denken sie an ein Wesen, das halb Mensch, halb Tier ist. Insbesondere stellen sie sich eine Frau vor, deren Beine durch den langen Schwanz eines Fisches ersetzt wurden.

Foto: Unsplash

Natürlich umfassen die Geschichten über Meerjungfrauen auch männliche Meerjungfrauen, bekannt als Meermänner. Zusammen bilden Meerjungfrauen und Meermänner die Meervölker! Es gibt viele Geschichten über Kreaturen, die halb Mensch, halb Tier sind. Meerjungfrauen sind nur eine der beliebtesten.

Die Geschichte der Meerjungfrauenlegenden und -mythen reicht weit zurück. Sie ist voll von vielen Versionen ähnlicher Kreaturen auf der ganzen Welt. Zum Beispiel war der babylonische Fischgott Era ein Meermann, ebenso wie der griechische Gott Triton eine Meermannfigur war. Beide existieren schon seit vielen Hunderten von Jahren.

Die ersten Geschichten über Meerjungfrauen stammen jedoch aus dem antiken Assyrien vor Tausenden von Jahren. Diese Geschichten berichten, dass die Göttin Atargatis sich selbst in eine Meerjungfrau verwandelte, nachdem sie versehentlich einen Menschen getötet hatte. Dies könnte der Grund sein, warum viele ältere Meerjungfrauenlegenden sie mit Unglück in Verbindung bringen. Alte Geschichten machen oft Meerjungfrauen für Stürme und Schiffbrüche verantwortlich.

Diese Sichtweise könnte auch das Ergebnis ihrer Verbindung mit den mythologischen griechischen Kreaturen, den Sirenen, sein. Die Sirenen wurden in Homers Odyssee populär. Sie waren dafür bekannt, Seeleute mit ihrer Schönheit und ihrem Gesang in gefährliche Gewässer zu locken.

Foto: Unsplash

In vielen anderen Kulturen jedoch wurden Meerjungfrauen als gute Wesen angesehen. Sie brachten Glück. Einige verliebten sich sogar in Menschen. Diese Meerjungfrauen sind es, die in modernen Geschichten populär geworden sind. Dazu gehören Hans Christian Andersens "Die kleine Meerjungfrau" und die musikalische Version von Disney.

Waren Meerjungfrauen jedoch immer nur Mythen und Legenden? Keineswegs! Im Laufe der Jahre haben viele Menschen berichtet, Meerjungfrauen gesehen zu haben. Tatsächlich berichtete Christoph Kolumbus, dass er Meerjungfrauen in der Karibik gesehen hat. Sind diese Sichtungen alle erfunden? Oder gibt es eine andere Erklärung? Einige Wissenschaftler denken, dass sie eine Antwort haben könnten.

Meerjungfrauen wurden auch oft mit den Sirenia in Verbindung gebracht. Dies ist eine biologische Ordnung von Tieren, zu der Dugongs und Seekühe gehören. Einige Experten sagen, dass Meerjungfrauensichtungen tatsächlich missverstandene Begegnungen mit diesen Tieren sein könnten.

Könnte es wirklich Meerjungfrauen tief unter den Ozeanwassern geben? Heute werden Meerjungfrauensichtungen selten berichtet. Im Jahr 2012 bestätigte der U.S. National Ocean Service, dass keine Beweise für die Existenz von Meerjungfrauen gefunden wurden. Dennoch faszinieren diese Kreaturen unsere Vorstellungskraft. Es ist kein Wunder, dass einige Menschen einen besonderen Platz in ihren Herzen für Meerjungfrauen haben. Viele hoffen, dass sie wirklich in den Tiefen der Meere existieren!