Mann füllt Luftballon mit Mehl und schneidet ein Loch: Das Ergebnis ist genial

Geschrieben von Peter Zeifert

33 Wochen vor

|

06/10/2023
Foto: Youtube
Foto: Youtube
Das Ergebnis ist genial.

Erinnern Sie sich an die quetschbaren Stressbälle aus Ihrer Kindheit? Die Bälle, die Sie kneten, formen und beliebig gestalten konnten? Ein einfacher DIY-Trick, der einen Luftballon und etwas Mehl involviert, sorgt derzeit für Gesprächsstoff. Und das Ergebnis könnte Sie überraschen.

"Eine wiedergeborene Kindheitserinnerung"

Viele von uns erinnern sich an diese weichen, formbaren Bälle aus unserer Jugend. Erwachsene kennen sie oft als Stressbälle, die dazu dienen, Spannungen abzubauen oder das Auftreten von Beschwerden wie dem Karpaltunnelsyndrom vorzubeugen. Aber was wäre, wenn Sie selbst einen solchen Ball herstellen könnten?

"Alles, was Sie brauchen: Luftballons, Mehl, Schere und Kleber"

Der Vorgang ist erstaunlich einfach. Sie benötigen nur einige Luftballons, Mehl, eine Schere und Kleber. Doch was lässt sich mit diesen einfachen Haushaltsgegenständen wohl zaubern? Die Antwort könnte Sie überraschen.

"Das geniale Ergebnis"

Indem Sie einen Luftballon mit Mehl füllen und dann ein kleines Loch hineinschneiden, erschaffen Sie Ihren eigenen Stressball. Ja, das ist richtig – einen selbstgemachten Stressball, den Sie nach Belieben kneten und formen können, genau wie die Bälle aus Ihrer Kindheit. Und das Beste daran? Die Herstellung ist unglaublich einfach.