39-jähriger Pole attackierte dänische Premierministerin unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Peter Zeifert

2 Wochen vor

|

08/06/2024
Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Es wurde nun bekannt gegeben, dass der Angreifer ein 39-jähriger Pole war, der unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand, als er die dänische Premierministerin angriff.

Die dänische Premierministerin Mette Frederiksen wurde gestern (7. Juni) in der Nähe ihres Wohnsitzes in Kopenhagen angegriffen.

Der Angriff erfolgte in Form eines gewaltsamen, unerwarteten Stoßes, der bei der Premierministerin ein Schleudertrauma verursachte.

Ein 39-jähriger Mann wurde anschließend festgenommen.

Um 13:00 Uhr in Kopenhagen wurde der 39-Jährige einer vorläufigen Gerichtsverhandlung vorgeführt, und die Identität des Angreifers wurde nun bekannt gegeben.

Der Angreifer ist ein 39-jähriger Pole, der zum Zeitpunkt des Vorfalls sowohl betrunken als auch unter dem Einfluss von Substanzen stand.

Er war sich jedoch völlig bewusst, wen er gestoßen hatte.

Der Mann, der weder Dänisch versteht noch spricht, gab zu, die Premierministerin mit einer geballten Faust auf die Schulter gestoßen zu haben.

Die Gerichtsverhandlung endete damit, dass der Mann für 12 Tage in Untersuchungshaft genommen wurde.

Der Mann nannte kein Motiv für den Angriff und widersetzte sich auch nicht der Entscheidung des Richters, ihn für 12 Tage in Haft zu nehmen.,

Quelle: Das Redaktionsteam unserer dänischen Schwesterseite, Dagens.dk.