Burger King von Autobahn in massivem Chaos verschluckt

Geschrieben von Peter Zeifert

34 Wochen vor

|

23/09/2023
Foto: Youtube
Foto: Youtube
Burger King von Autobahn in massivem Chaos verschluckt

Drei Menschen wurden verletzt, als sich plötzlich ein Erdfallloch auf einer schwedischen Autobahn in der Nähe von Göteborg auftat.

Der Asphalt verschwand unter den Autofahrern auf der Autobahn E6, als sich ein etwa 100 Meter breites Erdfallloch nördlich von Göteborg öffnete. Der Einsturz führte zu Verletzungen bei drei Personen, und mehrere Fahrzeuge, darunter auch ein Bus, fielen in das Loch.

Die schwedische Polizei meldete den Vorfall am frühen Samstagmorgen. "Wir haben den Bericht um 01:45 Uhr erhalten.

Ein Gebiet von mehreren hundert Metern in alle Richtungen ist betroffen", sagte Niclas Fogelqvist, ein Einsatzleiter des Rettungsdienstes im Raum Göteborg. Sowohl die nördliche als auch die südliche Fahrbahn der Autobahn E6 sind betroffen, und eine Nebenstraße wurde ebenfalls gesperrt.

Der Vorfall wurde vermutlich durch anhaltenden Regen verursacht, der den Boden so aufweichte, dass er einstürzte.

Die Behörden schließen weitere Erdrutsche nicht aus. Die Öffentlichkeit wird aufgefordert, das Gebiet zu meiden. Laut Fogelqvist gibt es auch Gebäude im betroffenen Bereich, die jedoch offenbar unbewohnt sind.

Ein Burger King-Restaurant in der Nähe der Ausfahrt Stenungsund wurde jedoch durch den Erdrutsch zerstört.

Die Rettungsdienste sind derzeit vor Ort. Fredrik Flyberg, der diensthabende Polizeibeamte, gab an, dass die drei verletzten Personen ins Krankenhaus gebracht wurden, jedoch sind noch keine genauen Angaben zu ihrem Zustand verfügbar.

Der Verkehr in der Gegend wird voraussichtlich für längere Zeit erheblich beeinträchtigt sein.