Eilmeldung: Kyiv unter Beschuss

11/11/2023 07:58

Peter Zeifert

Welt
Foto: Wikipedia Commons / Shutterstock.com
Foto: Wikipedia Commons / Shutterstock.com
Kyiv unter Beschuss.

Meistgelesen heute

Explosionen erschütterten Kyiv, als die ukrainische Hauptstadt einen Luftangriff erlebte, bestätigt durch ihren Bürgermeister.

Zum ersten Mal seit Ende September wurden die Bewohner von Kyiv aufgefordert, Schutzräume aufzusuchen, angesichts des erneuerten Luftangriffs auf die Stadt.

Bürgermeister Vitali Klitschko gab auf Telegram ein Update und erklärte: "Starke Explosionen waren am linken Ufer der Hauptstadt zu hören. Vorläufigen Informationen zufolge wurden die Kräfte der ballistischen Flugabwehrraketen aktiviert. Der Alarm geht weiter. Bleiben Sie in den Schutzräumen!"

Laut Reuters gab es zunächst keine Informationen über Verletzte durch den Angriff.

Luftalarme für Kyiv und die umliegende Region wurden nur Minuten vor den Explosionen ausgelöst, was auf eine potenziell unmittelbar bevorstehende Bedrohung hindeutete.

Dieser jüngste Angriff auf Kyiv folgt auf Russlands Behauptung, zwei ukrainische Drohnen über seinem Territorium abgeschossen zu haben.

Das russische Verteidigungsministerium informierte über Telegram: "Flugabwehreinheiten haben tödliche Drohnen über dem Territorium der Regionen Smolensk und Moskau abgefangen."

Die Lage in Kyiv bleibt angespannt, da die Stadt ihren ersten Luftangriff seit Monaten erlebt, was eine bedeutende Eskalation im anhaltenden Konflikt darstellt.